Das große Sprachensterben - the death of languages

Practice your target languages here.
User avatar
Ogrim
Blue Belt
Posts: 785
Joined: Mon Jul 27, 2015 10:29 am
Location: Alsace, France
Languages: Norwegian (N) English (C2), French (C2), Spanish (C2), German (B2), Romansh (B2), Italian (B2), Catalan (B2), Russian (B1), Latin (B1), Dutch (B1), Arabic (learning), Romanian (kind of learning)
Language Log: https://forum.language-learners.org/viewtopic.php?t=873
x 2486

Das große Sprachensterben - the death of languages

Postby Ogrim » Fri Dec 11, 2015 2:27 pm

Ich möchte gern diese interessante Doku von ZDF und 3Sat empfehlen: Das große Sprachensterben. Die Doku gibt als Beispiele die Situation zweier Sprachen: Saterfriesisch in Deutschland und Rätoromanisch in der Schweiz. Sie spricht auch von der Lage der deutschen Dialekten und diskutiert wie kleine Babys Sprache lernen.

I found this programme on the German channel 3Sat about the death of languages. I find it very interesting. First they talk about the situation of Saterland Frisian, which is the last living dialect of East Frisian, spoken by about only 2.000 people in the area of Cloppenburg west of Bremen. The programme then goes on to discuss language learning and transmission of the native tongue to children in general, there is a part about the situation of German dialects, and the programme ends with a look at the situation of Romansh in Switzerland. If you understand German it is worth spending 40+ minutes watching it.
5 x
Ich grolle nicht

User avatar
Josquin
Blue Belt
Posts: 646
Joined: Sat Jul 18, 2015 2:38 pm
Location: Germany
Languages: German (native); English (advanced fluency); French (basic fluency); Italian, Swedish, Russian, Irish (intermediate); Dutch, Icelandic, Japanese, Portuguese, Scottish Gaelic (beginner); Latin, Ancient Greek, Biblical Hebrew, Sanskrit (reading only)
Language Log: viewtopic.php?f=15&t=737
x 1737

Re: Das große Sprachensterben - the death of languages

Postby Josquin » Fri Dec 11, 2015 5:19 pm

Danke fürs Teilen! Das klingt sehr interessant. Ich werde mir die Doku gleich mal heute Abend ansehen.
0 x
Oró, sé do bheatha abhaile! Anois ar theacht an tsamhraidh.

William Camden
Green Belt
Posts: 384
Joined: Sat Nov 14, 2015 2:47 am
Location: Greenwich Mean Time zone
Languages: English (N), German (fluent), Turkish (fluent), Russian (fluent), French (semi-fluent), Spanish (semi-fluent), am studying Polish, have some knowledge of it, also studying modern Greek, basic knowledge of Arabic (mostly MSA, some exposure to colloquial dialects), basic knowledge of Latin and Italian, beginner in Scottish Gaelic.
x 455

Re: Das große Sprachensterben - the death of languages

Postby William Camden » Fri Dec 11, 2015 6:51 pm

Die gälische Sprache in Schottland ist auch gefährdet. Nur 70,000 Muttersprachler, und ich habe begonnen, diese Sprache als L2 zu büffeln, aus Interesse und als kleiner Beitrag zu ihrem Überleben.
1 x
: 4321 / 4321Greek Memrise

User avatar
Josquin
Blue Belt
Posts: 646
Joined: Sat Jul 18, 2015 2:38 pm
Location: Germany
Languages: German (native); English (advanced fluency); French (basic fluency); Italian, Swedish, Russian, Irish (intermediate); Dutch, Icelandic, Japanese, Portuguese, Scottish Gaelic (beginner); Latin, Ancient Greek, Biblical Hebrew, Sanskrit (reading only)
Language Log: viewtopic.php?f=15&t=737
x 1737

Re: Das große Sprachensterben - the death of languages

Postby Josquin » Fri Dec 11, 2015 10:40 pm

Sehr interessante Doku! Da ich seit längerem Irisch lerne und aus einer Familie von Platt-Sprechern stamme, interessiere ich mich in letzter Zeit verstärkt für die Thematik der Minderheitensprachen.

Sehr bezeichnend ist das, was auch in der Doku kurz erwähnt wurde, nämlich dass Eltern ihren Kindern oft die Minderheitensprache nicht mehr beibringen, um sie (angeblich) wettbewerbsfähiger zu machen. Das ist natürlich totaler Quatsch, schadet nur der Identitätsfindung der Kinder und bringt letztlich die Sprache und ihre Kultur näher ans Aussterben. Es wäre schön, wenn es dafür ein größeres Bewusstsein gäbe und mehr Anstrengungen unternommen würden, um bedrohte Sprachen zu erhalten.

Leider ist genau das Gegenteil der Fall: Ich habe erst heute wieder in der Zeitung gelesen, dass die chinesische Regierung offenbar ernsthafte Maßnahmen eingeleitet hat, um den Gebrauch von Minderheitensprachen auf dem Gebiet der Volksrepublik China zu unterbinden. So dürfen viele tibetische Schulen nicht mehr auf Tibetisch unterrichten, sondern müssen den Unterricht auf Mandarin abhalten. Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens ist der Gebrauch der tibetischen Sprache nur noch sehr eingeschränkt möglich.

Das ist nicht nur bedauernswert, sondern kommt einer gezielten Ausrottung des Tibetischen und anderer chinesischer Minderheitensprachen gleich. Das Ziel ist zwar klar, nämlich die Stärkung der zentralchinesischen Regierung und der Ausbau ihrer Vorherrschaft über die ethnisch diversen Gebiete ihres Territoriums. Was das aber für die Zukunft der tibetanischen Kultur bedeutet, mag man sich gar nicht vorstellen.
3 x
Oró, sé do bheatha abhaile! Anois ar theacht an tsamhraidh.


Return to “Multilingual Room”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest