SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Continue or start your personal language log here, including logs for challenge participants
User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Tue Dec 04, 2018 9:23 pm

Für manche von den Mitlesern, die von mir offline den Link bekommen haben, und mit dem Format eines Forums-Blog möglicherweise noch nicht vertraut wären: Ja, das hier ist so etwas wie ein Web Log, oder kurz Blog. ;) Allerdings eben in einem Forum. Deshalb wird am Anfang immer der älteste Beitrag angezeigt. Den neuesten kann man dadurch aufrufen, dass man zur aktuellen letzten Seite wechselt (rechts oben, neben dem Titel). Genauer gesagt ist er immer am Ende von dieser zu finden.

Hier geht es um alles, was mit Kommunikation im weitesten Sinn zu tun hat. Um nur einige Beispiele zu nennen: Der ganz normale Alltag. Kunst. Werbung. Verschiedene Arten der Ausdrucksweise. Länder und Völker.

Wenn jemand noch nicht so gut Deutsch spricht, kann er genauso auch in anderen Sprachen auf die Posts antworten.

So... und los geht's.
Last edited by SGP on Fri Dec 28, 2018 6:30 am, edited 8 times in total.
0 x

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Tue Dec 04, 2018 9:29 pm

Beim Thema Kommunikation denke ich keineswegs an die graue Theorie, sondern an die Praxis.

Das Nachlesen über die Theorie kann zwar in bestimmten (!) Fällen sinnvoll sein. Es gibt aber auch genug andere, in denen man mit bestimmten Büchern überhaupt nicht weit kommen würde.

Wie bei jeder anderen Sprache [*] geht es besonders darum, sie auch anwenden zu können. Und dafür ist immersion and exposure wirklich sehr nützlich. Also dass man direkten und alltagsbezogenen Kontakt zu ihr hat.

[*] Ja, ich hab immer noch den Standpunkt, dass Kommunikation eine Sprache im weiteren Sinne ist ;).
Last edited by SGP on Fri Dec 07, 2018 4:50 pm, edited 1 time in total.
0 x

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Tue Dec 04, 2018 9:46 pm

Persönliche Erfahrung wegen der afrikanischen Variante des Englischen

In den letzten Tagen ist es ein paar Mal vorgekommen, dass sich ein Gespräch zwischen mir und jemandem mit afrikanischem Hintergrund ergeben hat.

Wenn es auf Deutsch war, dann wäre es für mich nicht ohne weiteres möglich gewesen, mal schnell zum Englischen zu wechseln.

Hintergrund: Vor langer Zeit hatte ich oft mit Afrikanern aus den verschiedensten Ländern auf Englisch geredet. Dadurch habe ich auch ihre Art der Aussprache übernommen. Zwar kann ich auch reines AE sprechen (American English), aber "per default" (also "als Standardeinstellung" ;)) wäre es eben doch ein anderes.

Ein Versuch des Sprachwechseln könnte dann auch leicht den Eindruck vermitteln, dass ich denken würde, dass sie (die jeweiligen Afrikaner) nicht gut genug Deutsch sprechen.

Genau das ist ohnehin nicht der Fall. Viele sind hier aufgewachsen. Und andere haben es eben nachgelernt. Besonders Menschen aus Afrika gehören sehr oft zu denen, die eine neue Sprache ohnehin leichter als andere erlernen können. Weil sie seit ihrer Kindheit/Jugend in vielen Fällen mindestens zweisprachig sind. Beispiel: Wenn in Ostafrika jemand mit seiner eigenen Muttersprache aufwächst, aber dann relativ bald auch Swahili lernt.

Wenn jemand allerdings von sich aus das Gespräch auf Englisch angefangen hat (oder mich gefragt hat, ob ich es spreche), dann war es in keinem einzigen dieser Fälle auch nur irgendwie missverständlich, dass ich auf afrikanischem Englisch geantwortet habe. Im Gegenteil. Ich bin sehr dankbar dafür, dass es möglich war, ohne die kleinste Mehrdeutigkeit zu vermitteln, warum ich auf genau diese Art und Weise spreche. Auch die Mimik, Gestik, sowie Sprachmelodie haben dabei eine größere Rolle gespielt.
1 x

User avatar
cjareck
Orange Belt
Posts: 244
Joined: Tue Apr 25, 2017 6:11 pm
Location: Poland
Languages: Polish (N) English, German, Russian(B1?) French (B1?), Hebrew(B1?), Arabic(A2?)
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... =15&t=8589
x 273
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby cjareck » Tue Dec 04, 2018 10:13 pm

Wenn Du über Afrikanisch-Englisch schreibst, sollst Du auch Afrikanisch-Deutsch sehen. Dabei ich meine nicht eien moderne Version davon, sondern Kolonial-Deutsch.

Mir hat das Video sehr beeindruckt, insbesondere der letzte Satz.

Ich Entschuldige für die Fehler, aber selten habe ich die Gelegenheit auf Deutsch zu schreiben.
1 x
Please feel free to correct me in any language

FSI Hebrew Basic Course
: 31 / 40


DLI MSA Basic Course
: 9 / 140

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Wed Dec 05, 2018 8:54 am

cjareck wrote:Wenn Du über Afrikanisch-Englisch schreibst, sollst Du auch Afrikanisch-Deutsch sehen. Dabei ich meine nicht eien moderne Version davon, sondern Kolonial-Deutsch.
Darüber hatte ich bereits vereinzelt gelesen. Aber gehört hatte ich es noch kein einziges Mal zuvor.

Mir hat das Video sehr beeindruckt, insbesondere der letzte Satz.
Es war für mich schon irgendwie etwas neues, es "live" zu erleben, dass bestimmte ethnische Afrikaner deshalb Deutsch als Muttersprache haben. Viele andere von ihnen sind aber natürlich wegen diversen anderen Gründen deutsche Muttersprachler (oft auch zusammen mit z.B. Englisch, Französisch, Swahili, ...).

Und der letzte Satz hat es in sich. Zwar habe ich selbst nicht den gleichen Hintergrund wie die Personen aus dem Video, aber trotzdem...

Ich Entschuldige für die Fehler, aber selten habe ich die Gelegenheit auf Deutsch zu schreiben.
Weißt du colega, ich würde gar nicht erwarten, dass du das sagst ;).

Und weil es hier so schön on-topic ist, über Kommunikationspraxis zu sprechen: dieses Wort (colega/collega) ist schon seit längerem ein traditioneller (naja, so ungefähr) Teil der deutschen Sprache. Mit einem L ist es spanisch, mit zwei italienisch. Wegen dem Retro-Italienisch a.k.a. Latein endet es für beide Geschlechter auf -a. Es ist allerdings ein Wort, das man nicht in jedem Gespräch mit jedem einzelnen immer verwenden könnte. Wegen mehr als nur einem Grund...
1 x

User avatar
cjareck
Orange Belt
Posts: 244
Joined: Tue Apr 25, 2017 6:11 pm
Location: Poland
Languages: Polish (N) English, German, Russian(B1?) French (B1?), Hebrew(B1?), Arabic(A2?)
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... =15&t=8589
x 273
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby cjareck » Wed Dec 05, 2018 10:19 am

SGP wrote:Weißt du colega, ich würde gar nicht erwarten, dass du das sagst ;).

Ich denke, dass es viel besser ist, eigene Möglichkeiten nicht zu überschätzen, weil man sich enttäuschen kann. Ich habe zwar eine interessante Webseite gefunden:
https://rechtschreibpruefung24.de/
die einige Fehler korrigiert, doch es bleibt noch viele. Ich muss Deutsch üben, weil ich muss bis Ende Februar einen Aufsatz in dieser Sprache vorbereiten. Zum Glück wird dort eine Redaktorinn sein, die es alles korrigiert, doch möchte ich das mein Text mindestens wird der Deutsche Sprach ähnlich sein ;)

SGP wrote:Und weil es hier so schön on-topic ist, über Kommunikationspraxis zu sprechen: dieses Wort (colega/collega) ist schon seit längerem ein traditioneller (naja, so ungefähr) Teil der deutschen Sprache. Mit einem L ist es spanisch, mit zwei italienisch. Wegen dem Retro-Italienisch a.k.a. Latein endet es für beide Geschlechter auf -a. Es ist allerdings ein Wort, das man nicht in jedem Gespräch mit jedem einzelnen immer verwenden könnte. Wegen mehr als nur einem Grund...


Auf Polnisch es ist ähnlich - kolega. Die Endung ist interessant, weil es auch a ist. In Polnisch in meisten Fällen das deutet an weibliche Form des Wortes. Hier aber haben wir männliche Form. Die Kollegin ist etwas anderes - koleżanka.
0 x
Please feel free to correct me in any language

FSI Hebrew Basic Course
: 31 / 40


DLI MSA Basic Course
: 9 / 140

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Wed Dec 05, 2018 10:26 am

cjareck wrote:Auf Polnisch es ist ähnlich - kolega. Die Endung ist interessant, weil es auch a ist. In Polnisch in meisten Fällen das deutet an weibliche Form des Wortes. Hier aber haben wir männliche Form. Die Kollegin ist etwas anderes - koleżanka.
Das ist eines von denen, die in sehr vielen Ländern verstanden werden. Wenn man genug von diesen extrem internationalen Ausdrücken kennt, hat man so 'ne Art lingua franca, aber halt im Kleinformat. Zusammen mit etwas mehr Kitt [*] kann was größeres daraus werden. Besonders wenn noch ein paar Wörter in der jeweiligen Landessprache dazukommen, oder ein Bildwörterbuch, oder auch ein paar Handbewegungen und so weiter (sofern international verständlich, selbst innerhalb der verschiedensten Subkulturen/etc.).

[*] So wie der aus dem Baumarkt. Die verschiedenen Arten werden für diverse Heimwerker-Aktivitäten verwendet. Also "so wie Klebstoff, nur anders" ;).
1 x

User avatar
cjareck
Orange Belt
Posts: 244
Joined: Tue Apr 25, 2017 6:11 pm
Location: Poland
Languages: Polish (N) English, German, Russian(B1?) French (B1?), Hebrew(B1?), Arabic(A2?)
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... =15&t=8589
x 273
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby cjareck » Wed Dec 05, 2018 10:33 am

Ich habe meine vorherige Post ein bisschen editiert als Du deine Antwort schrieb.

SGP wrote:Wenn man genug von diesen extrem internationalen Ausdrücken kennt, hat man so 'ne Art lingua franca, aber halt im Kleinformat. Zusammen mit etwas mehr Kitt [*] kann was größeres daraus werden. Besonders wenn noch ein paar Wörter in der jeweiligen Landessprache dazukommen, oder ein Bildwörterbuch, oder auch ein paar Handbewegungen und so weiter (sofern international verständlich, selbst innerhalb der verschiedensten Subkulturen/etc.).

[*] So wie der aus dem Baumarkt. Die verschiedenen Arten werden für diverse Heimwerker-Aktivitäten verwendet. Also "so wie Klebstoff, nur anders" ;).


Es kann lingua franca nur wegen Latein sein. Also es ist nur in unserer Zivilisation.
0 x
Please feel free to correct me in any language

FSI Hebrew Basic Course
: 31 / 40


DLI MSA Basic Course
: 9 / 140

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Wed Dec 05, 2018 10:33 am

cjareck wrote:
SGP wrote:Weißt du colega, ich würde gar nicht erwarten, dass du das sagst ;).

Ich denke, dass es viel besser ist, eigene Möglichkeiten nicht zu überschätzen, weil man sich enttäuschen kann.
Hier ging es also darum, dass jemand sagt, dass er z.B. Deutsch aktiv selbst noch nicht so gut einsetzen kann, wie vielleicht mal später.

Und ich stimme vollkommen zu, dass es sehr wichtig ist, sich selbst und die eigenen Möglichkeiten nicht zu überschätzen. Bei einer Sprache, die bei mir in der Liste eingetragen ist, hatte ich vor Jahren mal ein solches Erlebnis. Damals dachte ich, dass ich sie viel mehr all purpose einsetzen könnte, als es tatsächlich der Fall war. So hatte ich dann mit jemandem in ihr über etwas gesprochen, und ziemlich schnell eine gewisse Stagnation meinerseits bemerkt. Das ist aber auch nützlich, um herauszufinden, was genau verbessert werden kann.
1 x

User avatar
SGP
Blue Belt
Posts: 812
Joined: Tue Oct 23, 2018 9:33 pm
Languages: DE (native), EN (C2), EN-AFR/EN-CAR (B2 / C2), Alpha Centaurian (C2), AR (C2), ES (B2), FR (B1 / B2), NL (A1 / B2), AF (pre-A1 / B2), SWA (A2 / B1), SV/DA/NO (pre-A1 / B2), PT (pre-A1 / B2), IT (pre-A1 / B2), RO (pre-A1 / B2), LAT (pre-A1 / B2), EO (pre-A1 / B2), JP (A1), toki pona (A1), micro-learning several others.
Language Log: https://forum.language-learners.org/vie ... 30#p120230
x 202
Contact:

Re: SGP's Angewandte Kommunikation [German, but replies are possible in other languages, too]

Postby SGP » Wed Dec 05, 2018 10:52 am

cjareck wrote:Ich habe meine vorherige Post ein bisschen editiert als Du deine Antwort schrieb.
Habe gerade die Seite deshalb neu geladen.
cjareck wrote:
SGP wrote:Wenn man genug von diesen extrem internationalen Ausdrücken kennt, hat man so 'ne Art lingua franca, aber halt im Kleinformat. Zusammen mit etwas mehr Kitt [*] kann was größeres daraus werden. Besonders wenn noch ein paar Wörter in der jeweiligen Landessprache dazukommen, oder ein Bildwörterbuch, oder auch ein paar Handbewegungen und so weiter (sofern international verständlich, selbst innerhalb der verschiedensten Subkulturen/etc.).

[*] So wie der aus dem Baumarkt. Die verschiedenen Arten werden für diverse Heimwerker-Aktivitäten verwendet. Also "so wie Klebstoff, nur anders" ;).


Es kann lingua franca nur wegen Latein sein. Also es ist nur in unserer Zivilisation.
Zwei wesentliche Faktoren sind wirklich einerseits Latein, und andererseits, dass die Lehnwörter (loan words) dieser Sprache in "unseren Ländern" besonders weit verbreitet sind.

Aber das ist ja noch nicht alles. In meinem Post, das du zitiert hast, hatte ich selbst auch noch an etwas anderes gedacht. Deshalb diese Formulierung: "extrem internationale Ausdrücke". Und natürlich ist z.B. colega/collega keiner von denen, die in der Top Ten enthalten sind :). Manche sind sogar noch viel bekannter.

So there is more to it.

- Viele Ausdrücke stammen zwar aus der Zeit der alten Römer und Griechen, sind aber heute ja vollkommen international verbreitet, also nicht nur pan-europäisch.

doctor, planet, international, ...

- Es gibt vieles, das englisch/französisch/italienisch ist, aber auf jedem Kontinent von einer Vielzahl von Menschen verstanden wird.

hello, happy, pizza, pasta, baguette, ...

- Das Ganze ist aber auch keine Einbahnstraße (faaaaar from it). Diverse internationale Begriffe stammen auch aus Indien, Japan, Indonesien, und etlichen anderen Ländern, die ich gar nicht alle aufzählen könnte.

Curry, sushi, tea/chai, Java (die Kaffee-Sorte, sowie die Programmiersprache, die nach ihr / der indonesischen Insel benannt wurde), ...
1 x


Return to “Language logs”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests